Die sizilische Landschaft: Täler, Meer und Vulkane

Sizilien ist eine Insel und mit einer sehr abwechslungsreichen, pittoresken Landschaft gesegnet. Es gibt hier hohe Berge, kleinere Hügel und tiefe, breit gestreckte Täler, dazu Flüsse und ringsum glitzert das Meer in den schönsten Farben. Allein ein Spaziergang auf den Klippen einer Steilküste bringt atemberaubende Aussichten und wer gern wandert, wird auf Sizilien perfekte Voraussetzungen finden. Dazu gehören die umliegenden ägadischen und pelagischen Inseln, ihres Zeichens ebenso spektakulär und auf jeden Fall für alle Besucher einen Ausflug wert.

Eine ideale Reisezeit gibt es gar nicht, weil sich die Insel sowohl im Winter wie Sommer von ihren besten Seiten zeigt. Sicher ist der Hochsommer mit den glühenden Temperaturen nicht optimal, doch auch im Winter wird es selten kälter als 15 Grad und auch das Wasser im Mittelmeer sinkt selten auf niedrigere Werte. Allerdings können die Nächte gerade im Hochland dann doch empfindlich kalt seyn und es empfiehlt sich immer auch die Mitnahme einiger wärmender Kleidungsstücke.

Feuerspeiende Berge prägen die Landschaft

Europas größter und zudem auch aktiver Vulkan, der Etna, befindet sich genauso auf Sizilien wie der nicht weniger bekannte Stromboli. Die verschiedenen Ausbrüche haben die Landschaft immer wieder verändert und charakterisiert. Viele Gebiete sind heute geschützt und es lassen sich herrliche Exkursionen durch diese einmaligen Landschaften unternehmen. Es gibt Grotten und Höhlen und tiefe Schluchten, die vor allem im Valle del Bove mit fast ein Kilometer hohen Wänden den Besucher faszinieren. Berühmt sind dazu die Alcantara Schluchten, hier fließt das eiskalte Wasser durch Kanäle im Felsen oder an den Wänden herab und der Etna als Vulkan thront stets sichtbar über dieses spektakulär geformte Umland.

Inselgruppen und das Meer

Wer Lust hat auf einen Ausflug per Boot, der kann die Sizilien vorgelagerten Inseln besuchen. Hier sind vor allem die Liparischen Eilande interessant und berühmt, die mit sieben Inseln ganz unterschiedliche Reize haben. Natürlich prägt auch hier der Vulkan die Umgebung und entlang der Buchten lässt es sich wunderbar tauchen. Die langen Strände, wahlweise als Steilküste oder eben als klassischer Sandstrand laden zum Verweilen ein, zum Sonnenbaden, die scheint hier nämlich fast das ganze Jahr!

Die weiten, grünen Täler von Sizilien bieten Olivenhaine, Orangenplantagen und natürlich auch Weinberge, schließlich ist ein edler Tropfen von Insel ein ganz besonderer Hochgenuss. Zwischen Grotten, alten knorrigen Bäumen und schroffen Klippen wandern, das ist auf der Insel geradezu Pflicht und wird mit unvergleichlichen Erlebnissen und Ausblicken belohnt.