Sizilianische Kultur– Ein Überblick für den Besucher

Es wäre sicher kaum möglich, alle Traditionen und Bräuche der Insel darzustellen, dafür ist das kulturelle Erbe Siziliens einfach zu groß und breitgefächert. Aber natürlich, wer sich für Kunst, Kultur, Geschichte und Architektur interessiert, der wird hier genauso glücklich wie der Wanderfreund oder Aktivurlauber. Auf Sizilien leben und lebten große Schriftsteller und Künstler, von hier kommen Namen wie Giovanni Verga oder auch die Modeschöpfer Dolce und Gabbana und zugleich sind auch die Geschichten über die Insel selbst eine ewige Quelle der Inspiration.

Geschichte wird überall fassbar

Die Kultur der Antike ist auf Sizilien in etwa so lebendig wie in anderen Zentren des Altertums, etwa in Rom oder auf den griechischen Inseln. Und doch ist Sizilien ein ganz besonderer Ort, ein Eiland, das so vielen wechselhaften Einflüssen unterworfen war und das sich deshalb auch in Eigenarten wohlfühlt, die es woanders kaum ein zweites Mal geben mag. Die griechischen Bauten etwa in Syrakus sind beeindruckend, das Theater von Taormina und die Kirchen der Normannen faszinieren gleichermaßen. Letztere sind als faszinierende Kathedralen vor allem in Palermo im Westen der Insel zu finden.

Traditionen und kulturelle Events

Der Acireale bietet Opernaufführungen der typisch sizilianischen Marionetten Show, hier werden zum Beispiel die bekannten Geschichten vom rasenden Roland aufgeführt. Dazu finden sich unzählige Feste und Events über das Jahr verteilt. Auch hier ist Taormina wieder vorne mit dabei, schließlich ist das hiesige Filmfestival international bekannt und findet vor spektakulärer Kulisse statt. Pflicht ist auch der Besuch des örtlichen Karnevals, eine der reichsten Traditionen der Insel. Fotomotive und Unterhaltung sind garantiert, die Einheimischen basteln mit großem Aufwand aus Papier und Blumen tolle Kostüme und die Umzüge sind ein einmaliges Erlebnis. Maske nicht vergessen!

Und nicht zuletzt ist Sizilien natürlich auch der kirchlichen Tradition des Katholizismus eng verbunden. Die zahlreichen Kirchen und Kathedralen lassen sich besichtigen, sind aber auch Ausgangspunkt für unzählige Feste wie beispielsweise zu Ehren der Heiligen. Hier zeigt sich der pittoreske Mix aus Folklore und tiefem Glauben, aus Ehrfurcht und Lebensfreude und besonders empfehlenswert sind hier etwa die Feierlichkeiten für den Heiligen Rosaria, das findet jährlich in Palermo statt, zum anderen lohnt sich ein Besuch beim Umzug zu Ehren der Heiligen Agata in Catania.