Speisen und Trinken auf Sizilien

Köstlich und verlockend wie die Landschaft der Insel ist auch das sizilische Essen und natürlich kommen von hier auch sehr gute Weine und Spirituosen. Ein Besuch auf Sizilien muss also auf jeden Fall auch die heimische Küche testen und jeder Gast wird sich über eine mediterrane Vielfalt freuen, die sowohl der geographischen Lage wie einer langen kulinarischen Tradition Rechnung trägt.

Dinieren: Rustikal oder raffiniert?

Jeder Gaumen kommt hier zum Genuss und Sizilien bietet einmal eine bäuerliche Tradition, mit köstlichem Brot, Auberginen, Oliven und Früchten, ist aber zugleich auch eine Insel im Mittelmeer, die jede Menge Fisch auf die Tafel bringt. Bei Tisch gibt es in der Regel jede Menge Vorspeisen zur Anregung des Appetits, hier sind beispielsweise Arancini, Cazzilli oder auch Crispeddi zu nennen, was allesamt ungemein köstliche Spezialitäten unterschiedlicher Regionen sind. Ein Mahl besteht natürlich aus mehreren Gängen und häufig findet dabei die Aubergine als wichtige Frucht der Insel kreative Verwendung.

Was Land und Meer zu bieten haben

Fisch ist zentral für die örtliche Küche und überhaupt gilt mediterranes Essen als sehr gesund, der hohe Anteil von Olivenöl und andere Zutaten sind mittlerweile sogar wissenschaftlich als förderlich belegt. Auf Sizilien kann man Thunfisch genießen, Dorsch, Schwertfisch und selbst Hai, wobei das meist mit einer Pasta daherkommt, gern mit Anchovis für die passende Würze. Sardinen auf Brot, das ist ungemein lecker und auch Couscous oder Kartoffeln werden unterschiedlich variiert. Wer eher Fleisch mag, bekommt auf Sizilien Hackbällchen serviert und vieles mehr, allein das Studium der Speisekarte im Restaurant gleicht dabei dem Gang entlang eines verlockenden Buffets.

Berühmter Käse kommt ebenso von Sizilien, etwa der Pecorino. Es gibt für Liebhaber von Würsten beispielsweise die leckere Salami Sant ´Angelo und überhaupt wird auf der Insel sehr gern geräuchert und Fleisch abgehangen.

Süßigkeiten: Backwerk und Obst aus der Region

Bei allen Köstlichkeiten aus Land und Meer sollte man auch die Konditorkunst Siziliens nicht vergessen. Hier wird gern Marzipan verwendet und vor allem um die Weihnachtszeit überbieten sich die Bäcker in der Kreation ausgefallener Köstlichkeiten. Berühmtes Backwerk ist Pagnotta di Dittaino und es lohnt sich immer, einen Streifzug durch die Bäckereien zu unternehmen.

Von Sizilien kommt auch jede Menge Obst und viele Unternehmen beziehen Früchte und auch Gemüse direkt von hier, schließlich ist ökologischer Anbau garantiert. So finden sich dann auf den Märkten Tomaten, Trauben, Feigern, Oliven, Orangen und sogar Kapern und vieles mehr. Gesund und lecker speisen, das ist hier kein Problem und lässt sich selbstverständlich auch mit einem köstlichen Tropfen abrunden. Weine aus Marsala oder Belice sind weltbekannt und zusammen mit einem Stück frischgebackenen Brot und Käse ein Hochgenuss.